Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Madass Treffpunkt. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

bigmadman

Erleuchteter

  • »bigmadman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 4. Mai 2015

Wohnort: Bremen

Beruf: Elektriker

Level: 17 [?]

Erfahrungspunkte: 11 720

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 31. Mai 2015, 14:32

Einbauanleitung


1. Inhalt Prüfen

2. Wenn bei euch wie bei mir das Problem mit lockeren Dichtung am Luftfilter auftritt, Ich habe ihn einfach wieder mit einem 2 Komponenten Kleber wieder fixiert, aber es geht wahrscheinlich auch einfach Sekundenkleber, empfehleswert ist ihn aber komplett durchtrocknen zu lassen.

3. Ebenfalls würde ich die gangbarkeit des Chokehebels prüfen, da er bei mir ein wenig klemmte. Danach einmal auswischen, ausspülen oder aussaugen, wegen der Reste vom Abrieb.

4. Jetzt kommen wir yur Demontage des Vergasers für die Montage, macht es am besten so das ihr keine teile verliert die irgendwie wegfliegen können. Ich habe es auf einem Tisch vorbereitet.




5. Was man Definitiv noch überprüfen sollte, was aber kein muss ist, währe ob die Schwimmerkammer inordnung ist und die Düsen richtig sitzen. hierfür demontiert ihr den Vergaser über Kopf an den zwei Schrauben.


6. Überprüft auch den Ansaugstutzen auf Überreste von der Produktion.

7. Nun kommt der Zusammenbau aller Teile. Hierbei sind mir zwar die nicht grade Relevanten Punkte aufgefallen, die Ich noch nachrüsten werde. Die Hitzeschutzdichtung, sowie die Dichtung zwischen Zylinder und Ansaugstutzen.

8. Erst zur Demontage des Originalvergasers











9. Der Chokehebel am Lenker kann nun auch Demontaiert werden, wenn man will.

10. Die Schrauben am Ansaugstutzen zum Zylinder sind vom Original ca 0,5cm Länger als benötigt und sollten gegen kürzere ausgetauscht werden.

11. Nun noch den Gaszug wieder einpflegen und am Vergaser montieren, auf dei Führung der Düsennadel im Vergaser achten. VORSICHT!!!!




11. Nun die Zündkerze noch tauschen hierfür ist benötigt ihr einen passenden Zündkerzenschlüssel den Ihr in fast jedem Baumarkt kaufen könnt, Ich empfehle hierfür die neue Zündkerze einfach mitzunehmen.


12. Der Austausch des Ritzels ist ein bisschen Komplizierter, aber zwingend für die Leistungsumsetzung wichtig. hierfür braucht ihr eine Zange für die Lochführung der Klammer die vor dem Ritzel hängt. Diese bekommt ihr ebenfalls auch im Baumarkt.

13. Zuvor muss aber die Kettenspannung gelöst werden hierfür braucht ihr einen 10er,14er und 19er Ring- oder Maulschlüssel. Es geht auch eine Knarre oder Ratsche




14. Hier nun das Soundtechnische Endergebnisse
SOUNDTEST
Ik bin een Likedeeler
De Leeven Gods Fründ Un Aller Welts Feind!!!*
:D

GEIL AUF HOUSE, VON HOUSE AUS GEIL !!!!!! :thumbsup:
#*RockLOo Lala =P :P

#*hobby-hooligan
8)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »bigmadman« (31. Mai 2015, 20:38)


bigmadman

Erleuchteter

  • »bigmadman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 4. Mai 2015

Wohnort: Bremen

Beruf: Elektriker

Level: 17 [?]

Erfahrungspunkte: 11 720

Nächstes Level: 13 278

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 31. Mai 2015, 21:21

Zusatz

Eine Kraftstoffpumpe währe noch empfehleswert, aber ich weiss noch nicht wie ich das mit dem Unterdruck machen soll.
Eine möglichkeit währe am Ansaugkrümmer einen auslass zu machen aber das währe für leihen die nicht so Handwerklich geschickt sind bzw. wenn man nicht das nötige Knowhow und werkzeug hat problematisch.
Ich habe schonmal an eine Dichtung wie den Hitzeschutz vom Original nur ducker gedacht der einen auslass hat, irgendwo habe ich soetwas schonmal gesehen.
Vielleicht könnte da die gemeinschaft ein wenig weiter helfen, da dies im hohen drehzahlbereich für die Kühlung durch den Kraftstoff selbst im Motor problematisch wird und das währe ja nicht der sinn der Tuning Kits.
Notfalls baue ich demnächst mal soetwas aus einer Gummidichtung und werde dann nochmal drauf zurück kommen.

Gruss erstmal und Viel spass beim basteln.

PS: gebt mal Feedback über meinen Beitrag
Ik bin een Likedeeler
De Leeven Gods Fründ Un Aller Welts Feind!!!*
:D

GEIL AUF HOUSE, VON HOUSE AUS GEIL !!!!!! :thumbsup:
#*RockLOo Lala =P :P

#*hobby-hooligan
8)

DAXtuning

Administrator

Kennzeichen-Grafik

Beiträge: 992

Registrierungsdatum: 13. Januar 2011

Wohnort: Berlin

Beruf: Tuning-Service

Level: 41 [?]

Erfahrungspunkte: 2 454 284

Nächstes Level: 2 530 022

  • Nachricht senden

3

Freitag, 26. Juni 2015, 08:09

siehe Unterdruckanschluss


Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 3 867 | Hits gestern: 12 285 | Hits Tagesrekord: 46 336 | Hits gesamt: 9 130 490
Thema bewerten