maximal "legal" tunen

  • Servus liebe Madass-Gemeinschaft,


    ich freue mich sehr seit letzter Woche (nach über 12 Jahren) wieder stolzer Madass Besitzer zu sein :thumbsup:
    Habe mein 2004er Gerät damals traurigerweise verkaufen müssen und mir den Traum nun wieder erfüllt! --> 50ccm Baujahr 2007 schwarz! mit nur 500km drauf 8)


    Nun möchte ich etwas mehr Leistung raus holen - möchlichst so, dass die Polizei es bei einer eventuellen Kontrolle nicht merkt bzw. so dass es halbwegs legal ist.
    Endgeschwindigkeit ist mir nicht so besonders wichtig, es reicht wenn sie 55 km/h läuft und ich möchte auch möglichst auf ein größeres Ritzel verzichten (Ist ja auch schon sehr offensichtlich bei Fahrzeugkontrolle insb. wenn Geschwindigkeit getestet wird - hat da jemand Erfahrungen?)


    Ich dachte an folgendes:


    - Spezial Zündkerze
    - DaxTuning Lufi
    - Einspritz-Düse
    - ePack Drehzahlbegrengerfreischaltung


    --> dürfte ja soweit alles legal sein bis auf DZB-Freischaltung...


    Ich hoffe dadurch mehr Beschleunigung auch in höheren Gängen raus holen zu können, weiß aber nicht ob die Mehrleistung dem Motor schaden wird. (Kein größeres Ritzel und offene Drehzahl?)


    Falls ich damit meinen Motor schrotte bräuchte ich einen Tipp, wie ich mehr Beschleunigung und minimal mehr Speed raus holen kann :)


    Danke!


    Birchi

  • Hallo Birchi,

    schön, das du beim neuen Forum wieder mit dabei bist.


    Ja, deine Zustannenstellung ist wirklich recht optimal,

    das größere Ritzel ist allerdings schon wichtig, da die Drehzahl sonst einfach zu hoch wird-

    speziell dann, wenn der Motor noch keine 80 Grad Öltemeratur hat- was ja in der Praxis sehr lange dauert-

    sind hohe Drehzahlen echt sehr schädlich für den Motor und führen zu massiv hoher Abnutzung.


    Den Drehzahlbegrenzer kannst du bei diesem Modell eigentlich drinn lassen-

    schützt den Motor und auch deine Fahrerlaubnis- speziell dann, wenn die MadAss mal auf die Rolle kommt.